Wichtige Information für unsere Besucher:
Diese Seite ist eine Übergangsseite bis wir unsere neue Homepage fertig gestellt haben. Haben Sie Fragen zu unserem Angebot wenden Sie sich jederzeit gerne an uns. 

Tagen + Feiern im Grünen GbR
 Schloss Blankensee
 Zum Schloss 19 | 14959 Trebbin OT Blankensee
 Tel.: +49 33731 322 495 | Mobil: +49 170 581 96 40
 Email Schloss Blankensee
 www.schlossblankensee.de | www.schloss-blankensee.com
 Inhaber: Sven V. Malmstroem + Michael Klopfer

Schloss Blankensee gilt als typisches Bauwerk des märkischen Barock. In seiner Einheit von Schloss und Park ist es beispielhaft für die Herrenhausanlagen des 18. und 19. Jh. in der Mark Brandenburg.

Das Schloss wurde 1701 erbaut und 1740 vom sächsischen Kreishauptmann Christian Wilhelm von Thümen erweitert – einem Nachfahren eines alten Herrengeschlechts. Die von Thümens waren seit dem ausgehenden 14. Jh. bis 1902 Erb-, Lehn- und Gerichtsherr von Blankensee und Stangenhagen.

Bis 1815 bildeten diese beiden Dörfer eine sächsische Enklave in Brandenburg, die Theodor Fontane später den „Thümenschen Winkel“ nannte.

Der 3,5 ha große Landschaftspark ist kunsthistorisch besonders wertvoll, zahlreiche Gartenarchitekturen und Plastiken und schöne Ausblicke machen ihn zu einem besonders stimmungsvollen Erlebnis. Sein Ursprung soll auf den preußischen Gartenkünstler und Landschaftsarchitekten Peter Joseph Lenné zurückgehen.

Das 570 Einwohner zählende Städtchen Blankensee ist ein Ortsteil von Trebbin nur rund 45 Kilometer süd-östlich von Berlin gelegen. Eine gute Verkehrsanbindung über Autobahn und Bundesstraßen ermöglichen eine Erreichbarkeit mit dem Auto innerhalb von etwa 30 Minuten von Potsdam aus und 40 Minuten vom Kurfürstendamm Berlin. Via Regionalexpress benötigt der Reisende vom Berliner Hauptbahnhof 30 Minuten bis zum Bahnhof Trebbin – etwa 8 km entfernt vom Schloss.